Join this free online course and have some fun while learning about media computation – a new way to learn general purpose programming by playing with the ingredients of your favorite pictures, music, movies, and books.
Selbststudium
Kurssprache: English

Kursinformationen

Course Summary

Ever wanted to turn your own voice into a musical instrument? Ever wished for your sunset pics to be more awesome than your holidays? Ever wondered how to engage your students with “Big Data” and “higher-order functions”? Join us for the bright side of computer science!

Media Computation is a new way to learn general purpose programming by playing with the ingredients of our favorite pictures, music, movies and books.

And the good news is: Once we’ve had all the fun in the world, we already know everything we need to dive into the funky stuff of data science!

In this 4-week course you’ll learn how to analyze, transform, and generate multi-media content using a programming language rather than a word processor, photo editor, or music mixer. And then you just use it on data. The very same strategies, programming concepts, and notional models that are useful for hacking media are also useful for other programming tasks and can even be directly applied to data sets from other sources and contexts. This course aims to bridge the gap from introductory programming to more advanced computational competencies.

Course Characteristics

  • Starting from: September 22, 2020, 09:00 UTC. (What does this mean?)
  • Duration: 4 weeks (4-8 hours per week, depending on the time you invest for the exercises)
  • Final exam: October 20, 2020, 9:00 UTC – October 28, 2020, 9:00 UTC
  • Course language: English
  • How is an openSAP course structured?

Course Content

Week 1: Examine – Building Blocks of Media
Week 2: Enumerate – Numbers Are Everywhere
Week 3: Transform – Higher-Order Functions
Week 4: Transfer – It's All Just Data
Week 5: Final Exam

Target Audience

  • Educators in computer and media sciences
  • Anyone who is interested in learning about the building blocks of digital media
  • People looking for an alternative approach to programming and data science

Course Requirements

  • An understanding of basic programming concepts
  • Familiarity with the Snap! development environment – we recommend the introductory exercise in this course: open.sap.com/courses/snap1-1

Development Systems

For this course you need a modern web browser like Chrome, Firefox, Edge, or Safari. If you have an unstable internet connection, you might want to download Snap! here: https://snap.berkeley.edu/offline

Lernmaterial

  • Week 1:

    Examine – Building Blocks of Media
  • Week 2:

    Enumerate – Numbers Are Everywhere
  • Week 3:

    Transform – Higher-Order Functions
  • Week 4:

    Transfer – It's All Just Data
  • I Like, I Wish:

    We Love Your Feedback … And Want More
  • Final Exam:

    Good Luck!

Für diesen Kurs einschreiben

Der Kurs ist kostenlos. Legen Sie sich einfach ein Benutzerkonto auf openSAP an und nehmen Sie am Kurs teil!
Jetzt einschreiben

Lernende

Aktuell
Heute
3.528
Kursende
28. Oktober 2020
3.433
Kursstart
22. September 2020
2.677

Bewertungen

Der Kurs wurde mit durchschnittlich 4.56 Sternen bei 133 abgegebenen Stimmen bewertet.

Anforderungen für Leistungsnachweise

  • Das Zeugnis erhält, wer in der Summe aller benoteten Aufgaben mindestens 50% der Höchstpunktzahl erreicht hat.
  • Die Teilnahmebestätigung erhält, wer auf zumindest 50% der Kursunterlagen zugegriffen hat.

Mehr Informationen finden Sie in den Richtlinien für Leistungsnachweise.

Dieser Kurs wird angeboten von

Jadga Huegle

Ursprünglich Biologin, entdeckte Jadga ihr Interesse an Informatik, während sie ein kleines automatisiertes Gewächshäuschen baute. Seitdem schwärmt sie für und von Informatik, besonders mit Snap!, und möchte diese Begeisterung auch mit anderen teilen. Jadga arbeitet im Snap!-Team bei SAP und entwickelt dort Lernmaterialien wie zum Beispiel diesen Kurs.

Jens Moenig

Jens ist der leitende Entwickler von Snap! und beschäftigt sich mit interaktiven Programmiersprachen bei SAP. Jens war bei der Entwicklung von Scratch maßgeblich beteiligt und ist seither von live und blockbasierten Programmieren fasziniert. Diese Faszination ließ ihn seine Anwaltskarriere beenden und Forscher und Designer von solchen Software Umgebungen werden. Jens möchte jedem die Möglichkeit geben, die Schönheit und die Freude des Programmierens zu entdecken. In seiner Freizeit spielt Jens Gitarre und Mandoline.

Ihre Anfrage wurde an unser Support Team geschickt. Wir werden uns schnellstmöglich bei Ihnen melden.

Danke für Ihre Anfrage!

Leider hat hier etwas nicht geklappt.

Zurück